Was ist Chainlink (LINK)?

Juni, 2020

In diesem Newsletter möchten wir über eine der interessantesten Altcoins sprechen: Chainlink. Obwohl sich der Preis von Chainlink seit seiner Einführung gut entwickelt hat, werden wir hier keine Preisvorhersage treffen. Wir werden mit der Frage befassen, was Chainlink ist und tut.

Chainlink ist ein dezentrales Netzwerk von Orakeln. Einige von Ihnen sind vielleicht verwirrt darüber, was ein Orakel ist. Ein Orakel ähnelt einer Brücke, die von der realen Welt zur Blockchain führt. Ein Orakel ist ein Datenfeed, der Blockchains mit Off-Blockchain-Daten verbindet. Dies bedeutet, dass Informationen, die nicht in der Blockchain enthalten sind, diese dann über die Blockchain über ein Orakel übertragen werden können. Genauer genommen würde ein Inbound-Orakel Informationen aus der Welt nehmen und an die Blockchain weitergeben. Ein Outbound-Orakel würde dasselbe tun, aber Informationen aus der Blockchain entnehmen und an die Entitäten der realen Welt übertragen. Dezentrale Oracle-Lösungen können abgerufen werden, sodass sie für alles verwendet werden können, was von der Transparenz, Effizienz und Sicherheit blockchain-basierten Smart-Contracts profitieren würde. Mit Chainlink gibt es keine zentrale Quelle, von der Daten geliefert werden. Das Chainlink-Orakel wird ein offenes Netzwerk von Nodes sein, in dem jeder seinen eigenen Node betreiben, am Staking teilnehmen und Daten für Smart Contracts bereitstellen kann. Als Gegenleistung für diese Arbeit erhalten Chainlink-Node-Betreiber Anreize für die Zahlung in LINK-Token. Das Chainlink-Staking umfasst das Ausführen einer Chainlink-Node oder das Beitreten zu einem Pool von Chainlink. Der «gestakte» LINK wird dann als Sicherheit verwendet, um Strafen zu zahlen, falls ein Node falsche Daten liefert. Dies wird dazu beitragen, dass sich die Node-Betreiber ehrlich verhalten.