DeFi - Decentralized Finance

November, 2019

Decentralized Finance (DeFi) wird als die weitere disruptive Anwendung der Blockchain-Technologie bezeichnet. Dies ist die Entwicklung von Finanzprodukten der nächsten Generation. Mit Open-Source-Software und dezentralen Frameworks kann jeder auf der Welt vertrauensvoll und transparent auf Finanzdienstleistungen zugreifen. Kurz gesagt, DeFi zielt darauf ab, Vermittler zu entfernen, um den Menschen ein global integratives Finanzsystem zur Verfügung zu stellen. Dies beinhaltet den Zugriff auf bekannte, aussagekräftige Finanzinstrumente (Kredite, Wechselkurse, Zinsen, Anleihen usw.) und deren Übertragung auf Kryptowährungen und Distributed-Ledger-Technologie.

Bisher ist das traditionelle Finanzwesen von der Zentralisierung geprägt und wird von zentralen Institutionen kontrolliert und gesteuert. Diese Macht liegt in den Händen der Institutionen, und wir müssen diesen Institutionen unser Vermögen anvertrauen. Darüber hinaus entscheiden sie, wer Zugang zu Finanzdienstleistungen erhält und wer nicht: Beispielsweise ist eine solide Bonität Voraussetzung für die Gewährung eines Darlehens. Ein grosser Teil der Weltbevölkerung, insbesondere in Entwicklungsländern, kann die strengen Anforderungen nicht erfüllen und ist völlig ausgeschlossen. Selbst eine grosse Anzahl von Unternehmen kann diese strengen Parameter oft nicht einhalten. Im Folgenden haben wir eine kleine Einführung in drei DeFi-Sektoren erstellt und vorgestellt:

Kreditvergabe (DeFi Lending)

In der Kreditvergabe können Benutzer einen Vermögenswert ausleihen, indem sie einen anderen Vermögenswert als Sicherheit hinterlegen. Und dies sollte mit sogenannten Smart-Contracts funktionieren, die in der Blockchain verwendet werden. Diese Smart-Contracts verwenden eine Reihe vordefinierter Regeln, die es einfacher machen, Kredite abzuschliessen und abzusichern, ohne dass ein Dritter beteiligt ist und schriftliche Verträge abgeschlossen werden müssen.

DEX (Decentralized Exchange)

DeFi-DEXs zielen darauf ab, einen vertrauenswürdigen und interoperablen Handel auf einer Vielzahl von Märkten für digitale Assets zu ermöglichen. Kryptowährungen wurden als Peer-to-Peer-Transaktion entwickelt, aber die Dezentralisierung hat den Handel noch nicht erreicht. Benutzer von Kryptowährungen müssen sich an die zentralen Börsen wenden, um Kryptowährungen zu erwerben und zu verkaufen. Zentrale Börsen können daher ein Sicherheitsrisiko darstellen. Durch den dezentralen Handel können Benutzer ihre digitalen Assets austauschen, ohne die Verwahrung der zugrunde liegenden Assets übertragen zu müssen.

DeFi-Assets

DeFi-Assets sind eine weitere Klasse von DeFi-Produkten und können eine Reihe von tokenisierten Assets enthalten. In der Praxis können Anleger einen einzigen Token besitzen, der das Eigentum an dem zugrunde liegenden Vermögenswert (z.B. Immobilien) darstellt. Zu den DeFi-Assets gehören eine verbesserte Zugänglichkeit, eine schnellere Liquidität des zugrunde liegenden Assets, automatisierte Compliance- und Zahlungsverteilungen sowie transparente Eigentumsverhältnisse.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Notwendigkeit, auf DeFi umzusteigen, nicht genug betont werden kann. Unabhängig vom Herkunftsland, der finanziellen Situation und anderen traditionellen Einschränkungen ermöglicht DeFi jedem, der nur über eine Internetverbindung verfügt, den Zugang zu einem breiteren Spektrum von Finanzdienstleistungen.